Schatzsuche durchs Auerbergland

Wer es sehr eilig hat, könnte die auerbergland@venture-route an einem Tag schaffen. Aber das wäre schade, denn das oberbayerische Alpenvorland hält nicht nur jede Menge Rast- und Aussichtspunkte bereit. Die Gegend ist auch mit einem dichten Netz an Dorfmuseen, sakralen Bauten und Überbleibseln der Römer gesegnet.  

Rundkurs

auerbergland@venture-route

125 km
  • überwiegend ebenes Gelände
  • teilweise hügelig
  • starke Steigung
  • mit Kindern gut zu befahren
  • überwiegend anhängertauglich
  • umfassende Infrastruktur für Elektrofahrräder

Immer wieder begeistert diese Strecke mit dem freien Blick auf den steil aufragenden Alpenkamm. Keine Frage, das hier ist der Süden Deutschlands. Trotzdem muss auf der auerbergland@venture-route niemand wirklich schwere Anstiege fürchten. Stattdessen eignet sich diese Tour auch für den Hochsommer, weil zahlreiche Gewässer direkt am Wegesrand jederzeit Abkühlung bieten. Am Forggensee sollten Naturliebhaber eine Übernachtung einplanen, damit sie gegen 19 Uhr ins Kanu steigen und den Sonnenuntergang vor prächtiger Alpenkulisse erleben können.

Beim Packen sollten die Wanderschuhe mit ins Gepäck, denn die Gegend ist bekannt für schöne Wege durch Moor-, Quell- und Seenlandschaften, so zum Beispiel im Naturpark Lechaue oder rund um die Schönachquelle Schwabsoien. Charakteristisch für das Auerbergland sind auch die kleinen Museen entlang der Radstrecke, die sich ganz eigenen Themen widmen: Im Puppenmuseum Rieden regen über 600 Puppen die Fantasie an, im Kutschenmuseum von Schwabsoien finden sich auch Schlitten und Jagdwagen und in Altenstadt lässt sich der erste Perlonstrumpf der Welt bestaunen. Um die Tradition des Flößens geht es in Lechbruck, wo die Gäste erfahren, dass bis 1819 Flöße bis nach Belgrad fuhren. So weit ist es nicht, um das kulturelle Prunkstück dieser Region kennenzulernen: Das ist die Wieskirche mit ihren aufwendig gearbeiteten Fresken und opulenten Verzierungen. Sie gehört zum UNESCO-Welterbe. Nicht minder wertvoll sind die Überreste der ältesten ländlichen römischen Siedlung von ganz Bayern, die auf dem Auerberg lag und einen Abstecher lohnt. 30 Kilometer fährt man übrigens auf der historischen Via Claudia Augusta, die vor 2.000 Jahren Süddeutschland mit Norditalien verband. Für Radfahrer ein gutes Zeichen, denn bekanntermaßen verstanden schon die alten Römer viel von Straßen- und Wegebau.

CHARAKTER

Fahrt im Uhrzeigersinn empfehlenswert. Route überwiegend asphaltiert, meist autofrei oder verkehrsarm geführt, teils kräftige Steigungen zwischen Rieden-Roßhaupten und Stötten-Rettenbach.

SEHENSWERT

Altenstadt: Basilika St. Michael, Strumpfmuseum | Schongau | Burggen: St. Anna | Bernbeuren: Auerberg und Auerbergmuseum | Lechtal I Oberer Lechsee | Steingaden: UNESCO-Welterbe Wieskirche, Wiesmuseum, Welfenmünster, Klostermuseum | Kreuzbergkirche | Prem: Premer Lechsee | Lechbruck am See: Flößermuseum | Roßhaupten-Sameister: Zu den sieben Schmerzen Mariens | Kunstpark Via Claudia | Rieden: Puppenmuseum | Roßhaupten: Dorfmuseum im Pfannerhaus | Sulzschneider Forst | Stötten | Rettenbach | Ingenried | Sachsenried | Schwabsoien: Hammerschmiedemuseum, Kutschenmuseum | Schwabniederhofen | Hohenfurch: Flößerkapelle St. Ursula 

ROUTENPLANUNG
  • www.vianovis.net/auerbergland
  • Radführer „Die Erlebnis-Radrunde zu Kultur und Natur um den Auerberg“, Eigenverlag, Bezug siehe „Information“
  • www.al-venture.de
  • Radkarte „Die Erlebnis-Radrunde zu Kultur und Natur um den Auerberg“, Eigenverlag, Bezug s. Infoadresse
  • Radkarte „Schlosspark“, 1:50.000, HW Verlag
BAHNANREISE

Schongau, Marktoberdorf, Füssen

TIPP

Schatzsuche per Smartphone
Mit den QR-Codes können Neugierige auf digitale Entdeckungsreise gehen und erfahren auf den 14 Infotafeln mehr über das Auerbergland.

INFORMATION

Auerbergland e. V.
c/o Walkmanagement
Tel. +49 8367 9139024
www.al-venture.de

Packliste & Pannenhilfe auf www.adfc.de

Bilder: (c): Auerbergland e. V.

*Alle Bilder dürfen ausschließlich für die Presseberichterstattung und nur mit Bezug auf die Broschüre „Deutschland per Rad entdecken“ verwendet werden. Der Abdruck ist honorarfrei unter Angabe der jeweiligen Quelle. Über die Zusendung eines Belegexemplars würden wir uns freuen.

Jegliche gewerbliche Verwendung dieser Daten ist untersagt oder bedarf der ausdrücklichen Genehmigung des ADFC.