Radfahren mit maritimer Leichtigkeit

„Es ist süß, ganz aufzugehen in das große Schweigen und eins zu werden mit der Natur“, schrieb einst der norddeutsche Dichter Hermann Allmers. Ganz sicher träumte er dabei von seiner Heimat Cuxland mit dem einzigartigen Wattenmeer, malerischen Mooren und rauschenden Wäldern.

Radregion

Cuxland

641 km
  • überwiegend ebenes Gelände
  • teilweise hügelig
  • starke Steigung
  • mit Kindern gut zu befahren
  • überwiegend anhängertauglich
  • umfassende Infrastruktur für Elektrofahrräder

Die Landschaft zwischen Nordsee, Elbe und Weser verzaubert von jeher mit unendlicher Weite und frischer Luft. Beim Radfahren kommt sie einem in Form einer „steifen Brise“ auch mal entgegen, zugleich ist der Wind im Norden auch das untrügliche Zeichen von Freiheit und manchmal wilder Natur. Das ist besonders gut auf dem Küsten-Rundweg „De Küst“ ab Cuxhaven spürbar, der zum UNESCO-Weltnaturerbe Wattenmeer führt. Bodenständige Begleiter sind die Leuchttürme Cuxlands, die mit liebevollen Namen wie „Dicke Berta“, „Kleiner Preuße“ oder „Obereversand“ die tiefe Verbundenheit der Küstenbewohner mit den steinernen Gezeitenzeugen ausdrücken.

Weniger windig und genauso spannend sind die Radrouten ins Binnenland. Es ist gar nicht so leicht, sich zu entscheiden zwischen Moorlandschaften, Hafenromantik, den Wäldern des Geestlandes, Seen-Idylle oder einer Warften-Tour – das sind uralte aufgeschüttete Siedlungshügel, die Höfe oder ganze Dörfer vor Sturmfluten schützten. Bei „Schietwetter“ oder Sturm bietet sich in Cuxhaven ein Besuch im Museum „Windstärke 10“ an, danach ist das bisschen Wind nicht mehr schlimm. Außerdem empfiehlt sich eine Stippvisite des LandfrauenMarktes in Ihlienworth, der jedes zweite und vierte Wochenende im Monat stattfindet.

Neben den Radfernwegen wie dem Weser-Radweg und dem Elberadweg lassen sich auf insgesamt zwölf leichten bis mittelschweren lokalen Rundrouten die Region erkunden – allesamt mit klangvollen Namen auf Plattdeutsch: etwa „De Stroom“, „De Moorpadd“ und „De Gröne“. Die Orte Bad Bederkesa, Otterndorf, Loxstedt und Cuxhaven eignen sich als Ausgangspunkte, um die Routen zu kombinieren. Ein Teil der Strecken ist mit Kinderanhängern befahrbar und dank verschiedener Fähren sind auch die Wasserwege kein Hindernis. Besonders beliebt und beeindruckend: die Schwebefähre Osten-Hemmoor. Seit 1909 dient sie der Überquerung der Oste und ist seit 1974 ein technisches Kulturdenkmal.

CHARAKTER

Fluss- und Moorlandschaft vor niedersächsischer Nordseeküste, vorwiegend eben, meist verkehrsarm, für Familien gut geeignet. Zertifizierte Radhöfe bieten Service rund um Reparatur, Verleih und E-Lademöglichkeiten. 

SEHENSWERT

Unesco-Weltnaturerbe Wattenmeer I Leuchtturm „Obereversand“ I Leuchtturm „Dicke Berta“ I Leuchtturm „Kleiner Preuße“ I Wernerwald I Ahlenmoor und Mooradnseen I Schwebefähre Osten-Hemmoor

ROUTENPLANUNG
  • ADFC-Regionalkarte Cuxhaven und Bremerhaven, 1:75:000, BVA-Verlag
  • Broschüre Cuxland "Radfahren" (Bezug s. weitere Infos)
BAHNANREISE

Cuxhaven, Otterndorf, Wingst, Wremen, Dorum

KULINARIK-TIPP

MELKHÜS 
In den grünen Hütten mit rotem Dach bieten Landfrauen frische Milch, Milchmixgetränke und regionale Leckereien an.

WEITERE INFOS (KONTAKTADRESSE)

Cuxland-Tourismus
Kapitän-Alexander-Straße 1, 27472 Cuxhaven
Tel. +49 4721 599 666, www.cuxland.de

Packliste & Pannenhilfe auf www.adfc.de
Rundkurs

Cux 1 / De Hoben

38 km
Rundkurs

Cux 2 / De Küst

59 km
Rundkurs

Cux 3 / De Utsicht

53 km
Rundkurs

Cux 4 / De Moorpadd

49 km
Rundkurs

Cux 5 / De Övers

59 km
Rundkurs

Cux 6 / De Gröne

48 km
Rundkurs

Cux 7 / De Hölter

50 km
Rundkurs

Cux 8 / De Wusten

55 km
Rundkurs

Cux 9 / De Geest

63 km
Rundkurs

Cux 10 / De Bülter

63 km
Rundkurs

Cux 11 / De Luun

57 km
Rundkurs

Cux 12 / De Stroom

47 km

Header: "Leuchtturm Dicke Berta": CT Nele Martensen; v.l.n.r.: "Gallerie Holländer im Cuxland": CT Florian Trykowski; "Kutterhafen Darum-Neufeld": CT Nele Martensen; "Leuchtturm Obereversand": CT Nele Martensen; "Sonnenuntergang": CT Nele Martensen

*Alle Bilder dürfen ausschließlich für die Presseberichterstattung und nur mit Bezug auf die Broschüre „Deutschland per Rad entdecken" verwendet werden. Der Abdruck ist honorarfrei unter Angabe der jeweiligen Quelle. Über die Zusendung eines Belegexemplars würden wir uns freuen.

Jegliche gewerbliche Verwendung dieser Daten ist untersagt oder bedarf der ausdrücklichen Genehmigung des ADFC.