Mit Fontane durch Brandenburg

Kein Dichter wird so sehr mit Brandenburg in Verbindung gebracht wie Theodor Fontane. Die FONTANE.RAD-Route führt zu wichtigen Wirkungsstätten des Schriftstellers, der dieser Region zwischen Prignitz, Ruppiner Seenland, Potsdam und Havelland mit seinen „Wanderungen durch die Mark Brandenburg“ ein literarisches Denkmal gewidmet hat.

FONTANE.RAD-Route

312 km
  • überwiegend ebenes Gelände
  • teilweise hügelig
  • starke Steigung
  • mit Kindern gut zu befahren
  • überwiegend anhängertauglich
  • umfassende Infrastruktur für Elektrofahrräder

Im Ruppiner Seenland folgt die Tour zunächst Fontanes Buch „Fünf Schlösser“ und führt von Oranienburg über Gransee zum Stechlin. Im gleichnamigen letzten Werk des Dichters geht es um den Geist des ausgehenden 19. Jahrhunderts. Er wird spürbar, wenn zwischen glitzernden Seen und seichten Hügeln auch schon Rheinsberg naht und sich das Schloss abends golden auf der Wasseroberfläche spiegelt. Eine gute Einstimmung auf Neuruppin, den Geburtsort Fontanes. Hier sind die Spuren des Dichters allgegenwärtig.

Alternativer Startpunkt für die „Lesereise“ ist Neustadt/Dosse. Dann geht die Fahrt durch die Prignitz und damit durch eine der ältesten Kulturlandschaften der Mark Brandenburg. Charakteristisch sind die Herrenhäuser, Kirchen, Burgen und Schlösser in diesem Landstrich. Von der denkmalgeschützten Anlage des Neustädter Gestüts geht es nach Wusterhausen/Dosse mit seinem hübschen historischen Stadtkern. Von Neuruppin führt die Hauptroute weiter ins Havelland: Zunächst durch das Havelländische Luch, wo die Radreisenden – wie einst Fontane – seltene Sumpfvögel beobachten können. Über Schloss Nennhausen oder die Optikstadt Rathenow führt die Route nach Ribbeck und zum wohl berühmtesten Birnenbaumgarten der Literaturgeschichte: Heute wird auf dem Gelände des einstigen Ritterguts ein edler Birnenessig hergestellt. Der bietet sich als Souvenir an, ehe es nach Werder an der Havel weitergeht. Der kleine Ort entfaltet zur Obstbaumblüte eine besondere Pracht.

Das nahe Schloss Plaue beschrieb der Dichter ausführlich, weil er es gut kannte und sehr mochte, ebenso wie das Lustschloss Caputh. Am schönen Schwielowsee geht es weiter und dann naht Potsdam, die Perle mit zahllosen Schlössern und Gärten. Krongut Bornstedt und der Park von Sanssouci liegen als Erstes auf der Route, bevor der Heilige See seine Besucher vollends verzückt. Kein Wunder, er liegt mitten in den Potsdamer Parkanlagen und wird umsäumt von Marmorpalais, Schloss Cecilienhof und Gotischer Bibliothek – mehr Kultur geht nicht. Ein gelungener Abschluss dieser Tour bildet ein Abstecher ins Theodor-Fontane-Archiv, wo den Besuchern einige Beschreibungen nun bekannt vorkommen werden. Ein Tipp für noch mehr Fontane-Begegnungen: Neben der Hauptroute gibt es Tagesausflüge auf sieben ausgeschilderten Touren, die in einzelnen Etappenorten starten.

E-Bike-Mietstation

Fahrradstation LandRad
Am Birnbaum 3 14641 Nauen OT Ribbeck
Tel: 033237 85458
www.alteschule-ribbeck.de

Gasthof Endler/Rent a Bike
Mühlenstraße 14/ Schlossstraße 1, 16831 Rheinsberg
Tel: 0339 312079
www.gasthof-endler.de/fahrradverleih

Rhinpaddel Neuruppin
Friedrich-Engels-Straße 8, 16827 Neuruppin
www.rhinpaddel.de

Pedales – Fahrrad- und E-Bike-Vermietung
Radstation: Potsdam Hauptbahnhof
Babelsberger Str. 10 14473 Potsdam
Tel: 331-88719917
www.potsdam-per-pedales.de

Erlebnis-RAD
Waldstraße 10 16515 Oranienburg
Tel: 03301 536468
www.erlebnis-rad.de

 

 

CHARAKTER

Hauptsächlich asphaltierte Route, familienfreundlich, zumeist autofrei, ebenes Gelände mit wenigen Steigungen.

SEHENSWERT

Oranienburg: Schloss und Park | Stechlinsee | Rheinsberg: Altstadt, Schloss, Park | Neustadt/Dosse: Brandenburgisches Haupt- und Landgestüt | Fontanestadt Neuruppin: Museum | Schloss Plaue | Ribbeck: Dorf, Schloss | Schwielowsee | Potsdam: UNESCO-Welterbestätten | Natur- und Sternenpark Westhavelland | Nennhausen: Schloss, Park | Werder: Altstadt

ROUTENPLANUNG
    BAHNANREISE

    Oranienburg, Potsdam, Neustadt (Dosse), Nauen, Werder (Havel), Neuruppin, Gransee, Nennhausen

    PAUSCHALANGEBOTE

    „Auf den Spuren von Theodor Fontane – Mit dem Rad zum Schloss Ribbeck“
    2 ÜF i. DZ, 1 3-Gänge-Menü, Tourenräder oder E-Bikes mit GPS Gerät,
    Preis pro Person: 200 €

    Buchungsadresse:
    SONN‘ IDYLL Hotel- und Saunalandschaft
    Semliner Straße 20
    14712 Rathenow
    Tel.: +49 331 200 47 47

    INFORMATION

    Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH
    Tel. +49 331 2004747
    www.fontanerad.de

    Packliste & Pannenhilfe auf www.adfc.de

    Header: TMB Fotoarchiv/Frank Liebke; v.l.n.r. TV RSL/Itta Olaj; TV Havelland; PMSG SPSG/André Stiebitz; Tourismusverband Prignitz/Markus Tiemann

    *Alle Bilder dürfen ausschließlich für die Presseberichterstattung und nur mit Bezug auf die Broschüre „Deutschland per Rad entdecken“ verwendet werden. Der Abdruck ist honorarfrei unter Angabe der jeweiligen Quelle. Über die Zusendung eines Belegexemplars würden wir uns freuen.

    Jegliche gewerbliche Verwendung dieser Daten ist untersagt oder bedarf der ausdrücklichen Genehmigung des ADFC.