Eintauchen und abschalten

Der Fränkische WasserRadweg schlängelt sich durch drei Urlaubsregionen in der Mitte Bayerns und beeindruckt mit Wasserreichtum und mittelalterlicher Romantik. Der Rundkurs verläuft vorwiegend an Fluss- und Seeufern und bleibt so eben, dass durch das entspannte Fahren genug Muße zum Bestaunen der landschaftlichen Schönheiten und zahllosen Burgen am Wegesrand bleibt.

Rundkurs

Fränkischer WasserRadweg

460 km
  • überwiegend ebenes Gelände
  • teilweise hügelig
  • starke Steigung
  • mit Kindern gut zu befahren
  • überwiegend anhängertauglich
  • umfassende Infrastruktur für Elektrofahrräder

Wer dachte, in Franken gibt es vor allem Bier und Berge, dann stimmt das nur zur Hälfte. Zur Mitte Bayerns gehören ebenso das Fränkische Seenland sowie Schlösser und Burgen. Davon können sich Radtouristen auf dem Fränkischen WasserRadweg überzeugen.

Von Roth rollt es sich am Main-Donau-Kanal entlang zu den tiefblauen Fluten des Rothsees und weiter in die barocke Altstadt von Allersberg. Danach werden die Hochebenen des Jura erreicht. Die Höhenmeter sind schnell vergessen, denn mit Neumarkt in der Oberpfalz wartet eine Residenzstadt mit historischer und moderner Architektur – und vier (!) Privatbrauereien. Am alten Ludwig-Main-Donau-Kanal wird der Naturpark Altmühltal angesteuert, dessen Landschaft von Feuchtwiesen, Felsen und Wacholderheide geprägt ist. Entlang der Schwarzach geht es nach Greding, der Stadt mit den 21 Türmen, und in die Fachwerkstadt Heideck. Dann heißt es: Eintauchen in das Fränkische Seenland: Dem Brombachsee folgt der Altmühlsee, wo Hobby-Ornithologen vom Aussichtsturm auf die Vogelinsel bei Muhr am See bis zu 200 Vogelarten beobachten können. Vom Dennenloher See lohnt ein Abstecher ins gleichnamige Schloss zum größten Rhododendronpark Süddeutschlands.

Danach wird es romantisch: Dinkelsbühl begeistert mit Fachwerk- und Bürgerhäusern, Feuchtwangen mit sommerlichen Kreuzgangspielen und Schillingsfürst ist schon aus weiter Ferne am Barockschloss zu erkennen. Am bekanntesten ist die mittelalterliche Altstadt von Rothenburg ob der Tauber, wo sich Reisende unbedingt mit einem Rothenburger Schneeballen stärken sollten. Über Felder und Wiesen geht die Fahrt weiter nach Ansbach, das mit prächtigen Rokokobauten aufwartet. Durch die Heimat des Minnesängers Wolfram von Eschenbach geht es nach Abenberg, das mit seiner Burg noch einmal mächtig Eindruck macht. Stimmt, Franken ist ein Land der Seen und Burgen.

E-Bike-Mietstationen

Zweirad Gruber
Weißenburger Straße 49
91710 Gunzenhausen
Tel: 09831 8847 900
www.radsport-gruber.de

Zweirad Müller
Bortenmacherstraße 2
91154 Roth
Tel. 09171/97870
www.2-rad-mueller.de

Hotel-Gasthaus Schranne
Schrannenplatz 6
91541 Rothenburg o.d.Tauber
Tel. 09861 95500
www.hotel-schranne.de

Zweirad Huber
Ingolstädter Str. 21
92339 Beilngries
Tel. 08461 605047
www.zweirad-huber.de

Charly's Radlstadel
Griesbuck 28
91720 Absberg
Tel. 09175 1518
www.charlys-radlstadel.de

CHARAKTER

Meist ufernah und asphaltiert, kaum Steigung, verkehrsarm.

SEHENSWERT

Roth: Schloss Ratibor | Main-Donau-Kanal | Rothsee | Allersberg: barocke Altstadt | Ludwig-Main-Donau-Kanal | Plankstetten: Benediktinerabtei | Greding: Romanische Basilika | Pleinfeld: Vogteischloss | Großer und kleiner Brombachsee | Rothenburg ob der Tauber: historische Altstadt | Burg Colmberg | Ansbach: Orangerie | Minnesängerstadt Wolframs Eschenbach | Burg Abenberg | Wasserschloss Dürrenmungenau | Altmühlsee mit Vogelinsel | Kornhaus Spalt | Deutschordensschloss Absberg | Obergermanisch Raetischer Limes | Gunzenhausen | Markgräfliche Sommerresidenz Unterschwaningen | Schloss Dennenlohe mit Schlosspark | Ruffenhofen: Limesmuseum | Dinkelsbühl: Altstadtensemble | Feuchtwange: historischer Marktplatz | Barockschloss Schillingsfürst I Burgenstraße

ROUTENPLANUNG
BAHNANREISE

Pleinfeld, Gunzenhausen, Allersberg, Roth, Rothenburg ob der Tauber, Neumarkt in der Oberpfalz, Kinding

PAUSCHALANGEBOTE

„Die Große Runde – Fränkischer WasserRadweg“
Gesamtlänge 393 km – 9 Tage
8 ÜF inkl. Gepäcktransport, Infopaket, Service während der Tour
Preis pro Person: ab 769 €

„Seenrunde Fränkischer WasserRadweg“
Gesamtlänge 158 km – 4 Tage, 3 ÜF
Preis pro Person: ab 289 €

Buchungsadresse für beide Angebote:
heimatrausch.de
Tel. 09142 3832 1

TIPP

Für Stromtreter in Bayern
Reisenden mit Elektrofahrrad halten sich am besten an die „Strom­treter“-Regionen Altmühltal, Fränkisches Seenland und Romantisches Franken. Sie eignen sich durch ihre besonders gute Service-Infrastruktur sehr gut für Pedelec-Touren.
www.stromtreter.de

INFORMATION

AG Fränkischer WasserRadweg
c/o Tourismusverband Fränkisches Seenland
Tel. +49 9831 500127
www.fraenkischer-wasserradweg.de

Packliste & Pannenhilfe auf www.adfc.de

Header: Rothsee: FWR Gruber; v.l.n.r.: Kratzmühlsee: FWR Denger; Anlauertal: FWR Hub; Rothenburg: FWR Pfitzinger; "Radeln am Großen Brombachsee": FWR Gruber

*Alle Bilder dürfen ausschließlich für die Presseberichterstattung und nur mit Bezug auf die Broschüre „Deutschland per Rad entdecken verwendet werden. Der Abdruck ist honorarfrei unter Angabe der jeweiligen Quelle. Über die Zusendung eines Belegexemplars würden wir uns freuen.

Jegliche gewerbliche Verwendung dieser Daten ist untersagt oder bedarf der ausdrücklichen Genehmigung des ADFC.