Rundtour an den Zwillingsflüssen

Im Nordosten Baden-Württembergs schlängeln sich mit Kocher und Jagst zwei Flüsse in trauter Zweisamkeit durch die wunderbare Landschaft und werden begleitet von einer ADFC-Qualitätsradroute mit vier Sternen. Auf die Radfahrer warten idyllische Abschnitte mit schönen Aussichten und ein Radfernweg, der fast jeder Flussbiegung folgt.

Komfortables Routing in ganz Deutschland und darüber hinaus: Das ADFC-Tourenportal ermöglicht eine individuelle Routenplanung.

Rundkurs

Kocher-Jagst-Weg

4 Stern 332 km
  • überwiegend ebenes Gelände
  • teilweise hügelig

Fast parallel fließen Kocher und Jagst vom Rande der Ostalb durch die Hohenloher Ebene ins Neckarbecken bei Heilbronn. Auf diesen 332 Kilometern werden die Flüsse vom Rundkurs des Kocher-Jagst-Radwegs begleitet, der überwiegend dicht am Ufer verläuft.

Wiesen und Wälder liegen am Weg, aber auch mit Reben bewachsene Hänge, die einen guten Tropfen versprechen. Das hätte sicher auch den alten Römern gut gefallen, deren Spuren hier überall zu finden sind. Am Oberlauf des Kochers in Aalen erinnert das Limesmuseum an das Leben in der Antike und am Grenzwall, der zum Unesco-Welterbe gehört.

In den zahlreichen Thermen und Bädern an der Strecke haben sich früher die Männer von ihren Feldzügen erholt. Heute werden hier müde Radlerbeine wieder munter. Zum Beispiel in den Solequellen, die in Bad Friedrichshall, Bad Wimpfen, Niedernhall und in Schwäbisch Hall sprudeln und wohltuende Wärme verströmen.

Schwäbisch Hall wurde im Mittelalter durch die Salzgewinnung reich, ein Wohlstand, der sich in der prächtigen Altstadt widerspiegelt. Unterwegs stoßen Radwanderer immer wieder auf romantische Fachwerkorte mit Burgen und Schlössern, deren Kulissen im Sommer zu Freilichtspielen einladen. Der „Hohenloher Kultursommer“ präsentiert sich alljährlich mit seinem klas­sischen Musikangebot.

Jagsthausen mit seiner Burg dagegen ist als Festspielort bekannt: Die historischen Mauern verwandeln sich Jahr für Jahr in eine Open-Air-Kulisse für Schauspiel, moderne Musicals und klassische Dramen. Wenig dramatisch, sondern eher idyllisch und gemütlich empfindet man den Kocher-Jagst-Radweg.

Sie sind auf der hier präsentierten Radroute gefahren? 
Schreiben (feedback(at)adfc.de) Sie uns, was Ihnen auf Ihrer Radreise gefallen hat und was nicht. Wir leiten Ihre Nachricht einschließlich Ihrer darin enthaltenen Kontaktdaten an die zuständige Tourismusorganisation zur Beantwortung weiter. Sie helfen so, die Qualität der Routen zu verbessern.

 

 

CHARAKTER

Flusslandschaft zwischen Ostalbrand, Hohenlohe und Heilbronn am Neckar, Streckenführung durch Wiesen, Mischwälder und Weinbaulandschaft. Einige Steigungen, meist asphaltiert, teilweise Schotter, vorwiegend autofrei.

SEHENSWERT

Aalen: historische Altstadt, Unesco-Welterbe Limes, Limesmuseum | Schwäbisch Hall: Altstadt, Comburg, Kunsthalle Würth | Künzelsau | Forchtenberg | Bad Wimpfen: Altstadt, Kloster Bad Wimpfen im Tal | Götzenburg Jagsthausen | Kloster Schöntal: Ruhestätte des Götz von Berlichingen | Schloss Langenburg | Schloss Kapfenburg | Ellwangen: Seenland

ROUTENPLANUNG
  • Radtourenbuch „Kocher-Jagst-Radweg“, 1:50.000, bikeline, Verlag Esterbauer
  • Radkarte „Hohenlohe-Franken“, 1:75.000, bikeline, Verlag Esterbauer
  • Radtourenbuch „Kocher-Jagst-Radweg“, 1:50.000, Kompass-Verlag
  • Übersichtskarte mit Unterkunftsverzeichnis, Bezug s. „Weitere Infos“
BAHNANREISE

Aalen, Schwäbisch Hall, Heilbronn, Bad Friedrichshall, Möckmühl, Crailsheim, Ellwangen

ANGEBOTE

"Kocher-Jagst-Radtour"

6 ÜF im DZ, Kartenmaterial
Gepäcktransfer und Zusatznächte möglich
pro Person 452 €

"Kurztour auf dem Kocher-Jagst-Radweg"
2 Ü/HP im DZ, bikeline-Radtourenbuch, Gepäcktransfer, Audiophonführung in der Kunsthalle Würth oder Johanniterhalle,
pro Person 225 €

Buchungsadresse:
s. "Weitere Infos"

 

WEITERE INFOS

Arbeitsgemeinschaft Kocher-Jagst-Radweg c/o Hohenlohe + Schwäbisch Hall Tourismus e. V. Münzstraße 1, 74523 Schwäbisch Hall
Tel. +49 791 7557444, 
www.kocher-jagst.de

Fotos: „Am Bucher Stausee“, „Schwäbisch Hall“, „An der Jagst“: KJR/Jan Bürgermeister, „Kloster Schöntal“: KJR/Andi Schmid

*Alle Bilder dürfen ausschließlich für die Presseberichterstattung und nur mit Bezug auf die Broschüre „Deutschland per Rad entdecken" verwendet werden. Der Abdruck ist honorarfrei unter Angabe der jeweiligen Quelle. Über die Zusendung eines Belegexemplars würden wir uns freuen.

Jegliche gewerbliche Verwendung dieser Daten ist untersagt oder bedarf der ausdrücklichen Genehmigung des ADFC.