Mem Rädche durchs Rheinland

Die Radregion Rheinland lässt sich nicht in eine Schublade stecken: Der Wechsel zwischen Stadt und Land, zwischen Ruhe und kulturellem Leben, zwischen Tagebaugeschichte und Natur prägt die Region und ihre Radrouten. Nur gut, dass alle Ziele durch das flächendeckende Knotenpunktnetz ideal erreichbar sind.

Routennetz

Radregion Rheinland

3000 km
  • überwiegend ebenes Gelände
  • teilweise hügelig
  • starke Steigung
  • mit Kindern gut zu befahren
  • überwiegend anhängertauglich
  • umfassende Infrastruktur für Elektrofahrräder

Zur Vielfalt der Radregion Rheinland gehören quirlige Metropolen wie Köln ebenso wie naturbelassene Flussauen. Ruhe herrscht im mystischen Siebengebirge und Musikgeschichte zeichnet das lebendige Bonn aus, wo das Beethovenjahr bis einschließlich 2021 verlängert wird und im Sommer Musikpicknicks an Burgen und Schlössern im Rheinland stattfinden.

Wie sehr Wasser, Kohle und Kultur die Gegend geprägt haben, weiß Hobbyradfahrer Achim Bartoschek, der vom „enormen Spannungsbogen dieser Region“ schwärmt. Er kennt sich hier bestens aus, weil er nahezu jeden Winkel der Region mit seinem Rad erfahren hat. Er ist auch maßgeblicher Ideengeber für die Panorama-Radwege im Bergischen Land, die auf stillgelegten Bahntrassen, durch Tunnel und über 40 Meter hohe Viadukte führen. Und dann ist da natürlich noch der sagenumwobene Rhein mit seinen Biegungen und Windungen, denen Radreisende gut folgen können – und das dank der Fährverbindungen gern auch auf beiden Uferseiten. Egal, wo regionale Erkundungstouren starten: Im spannenden Kontrast aus Industriedenkmälern und Naturparks, aus rheinischem Braunkohlerevier und mächtigen Wasserburgen spiegelt sich die abwechslungsreiche Geschichte dieser Gegend wider.

In den letzten Jahren wird die Radregion Rheinland bei Radlern immer beliebter – nicht zuletzt, weil die Infrastruktur hervorragend ausgebaut ist. Das gut ausgeschilderte Knotenpunktnetz ermöglicht auch ohne Ortskenntnis eine einfache Orientierung und flexible Routenkombinationen. Auf mehr als 3.000 Kilometern erstreckt sich das Netz wabenartig über die gesamte Region. Genaue Einblicke bietet die Internetseite der Radregion Rheinland, wo zum Beispiel neben den beliebten Flussrouten Erft-Radweg und dem Radweg Sieg auch spezielle Themenradtouren mit unterschiedlichem Schwierigkeitsgrad vorgestellt werden. Alle Tourenvorschläge eignen sich besonders für Genussradler und Familien, die sich unterwegs eine gelungene Mischung aus Erholung und Kultur wünschen.

E-Bike-Mietstationen

Radstation Bonn
Quantiusstraße 4
53115 Bonn
Tel.: 0228 9814636
www.radstationbonn.de

Radstation Neuss
Further Str.2
41462 Neuss
Tel.: 02131 6619890
www.caritas.erzbistum-koeln.de

Fahrrad XXL Feld
Einsteinstraße 35
53757 Sankt Augustin
Tel.: 02241 97730
www.fahrrad-xxl.de/filiale/bonn-sankt-augustin

In der RadRegionRheinland arbeiten die acht Radstationen eng zusammen und bieten u.a. das Einweg-Mietsystem an, weitere Informationen und Radstationen unter www.radregionrheinland.de

ROUTENANGEBOT

Flussradwege wie Rheinradweg, Drei-Flüsse-Tour, Radweg Sieg, Erft-Radweg

Bahntrassenradwege wie Panorama-Radweg Balkantrasse, Bergischer Panorama-Radweg, Bergisches Trassen-Trio

Regionale Themenrouten wie die Wasserburgen-Route, :terra nova Speedway, Die Rheinische Apfelroute, Auf Müllers Spuren, Auf Jägers Pfaden, Radweg der Demokratie in Bonn

Knotenpunktnetz: Über 440 nummerierte Knotenpunkte auf über 3.000 km ermöglichen eine leichte Orientierung und Tourenplanung.

Einweg-Mietsystem: Räder an einer Radstation ausleihen und an einer anderen wieder abgeben.

CHARAKTER

Streckenführung über asphaltierte Radwege, teils auch unbefestigte Abschnitte, in historischen Stadtkernen Kopfsteinpflaster; topografisch anspruchsvolle Strecken im Bergischen Land, im Siebengebirge und in der Voreifel.

SEHENSWERT

Köln: UNESCO-Welterbe Kölner Dom, Museum Ludwig, Römisch-Germanisches Museum | Leverkusen: Schloss Morsbroich, Japanischer Garten | Bergisch Gladbach: Papiermühle Alte Dombach, Schloss Bensberg | Odenthal: Altenberger Dom | Waldbröl: Naturerlebnispark und Baumwipfelpfad Panarbora | Lindlar: Freilichtmuseum | Nümbrecht: Schloss Homburg | Engelskirchen: Industriemuseum Kraftwerk Ermen & Engels | Dormagen: Zollfeste Zons | Jüchen: Schloss Dyck | Grevenbroich: Kloster Langwaden | Neuss: Museum Insel Hombroich | Siegburg: Abtei Michaelsberg | Windeck: Burgruine | Swisttal: Schloss Miel | Wachtberg: Töpferort Adendorf | Bornheim: Obstbaumuseum | Kerpen: Schloss Türnich | Erftstadt: Naturparkzentrum Gymnicher Mühle | Bergheim: Schloss Paffendorf | Bonn: Münster, Museumsmeile mit Bundeskunsthalle, Beethoven-Haus, Haus der Geschichte | Brühl: UNESCO-Welterbe Schlösser Augustusburg und Falkenlust | Königswinter: Schloss Drachenburg und Drachenfels

ROUTENPLANUNG
  • www.radregionrheinland.de/radtouren
  • Radwanderkarte „Radwandern in der RadRegion-Rheinland“, 1:100.000, BVA BikeMedia
  • Navigations-App „QuoRadis“
  • Radbroschüre „Radtouren in der RadRegionRheinland“, Bezig s. „weitere Infos“
  • Radreiseführer „Wasserburgen-Route - Entdeckungstour per Rad durch Eifel, Jülicher Börde und Rheinische Bucht“, 1:50.000, Bielefelder Verlag
  • Radreiseführer „Bergische Bahntrassen“, 1:50.000, Bielefelder Verlag
  • Postkarte „Rädche fahren noh Pünktche“, Infokarte für das regionale Knotenpunktnetz
BAHNANREISE

Köln, Bonn, Siegburg, Neuss, Leverkusen

PAUSCHALANGEBOTE

„Drei-Flüsse-Tour an Rhein, Ahr und Erft“
7 ÜF im DZ, Gepäcktransfer, Kartenmaterial & touristische Hinweise, Servicehotline, Leihrad möglich, individualisierbar, pro Person ab 710 Euro

Buchungsadresse: 
s. „weitere Infos“

TIPP

Zwischenstopp am Bio-Hof
Entlang der Rheinischen Apfelroute finden sich viele Bio-Bauernhöfe. Hier heißt es: Einfach mal reinschauen und die Provianttaschen mit regionalen Bio-Produkten füllen. Der nächste Hofladen ist zu weit weg? Dann helfen die praktischen Lebensmittelautomaten entlang der Strecke.

INFORMATION

Radregion Rheinland e. V.
Tel. +49 2271 9949950
www.radregionrheinland.de

Packliste & Pannenhilfe auf www.adfc.de

Header: "Rheinradweg" Radregion Rheinland e.V., v.l.n.r.: „Bahntrassenradweg bei Wipperfürth“: BSW/Patrick Gawandtka, „Erft-Radweg“: in Erft Tourismus e.V; „Radfahren an der Sieg“: Naturregion Sieg; „Schloss Gracht“: in Erft Tourismus e.V

*Alle Bilder dürfen ausschließlich für die Presseberichterstattung und nur mit Bezug auf die Broschüre „Deutschland per Rad entdecken“ verwendet werden. Der Abdruck ist honorarfrei unter Angabe der jeweiligen Quelle. Über die Zusendung eines Belegexemplars würden wir uns freuen.

Jegliche gewerbliche Verwendung dieser Daten ist untersagt oder bedarf der ausdrücklichen Genehmigung des ADFC.