Legionäre auf Rädern

Einst marschierten römische Legionen die Lippe hinauf, um das Gebiet zwischen Rhein und Elbe einzunehmen. Heute erobern Radfahrer die flussnahe Route und entdecken die Spuren der Römer.

Detmold – Xanten

Römer-Lippe-Route

449 km
  • überwiegend ebenes Gelände
  • teilweise hügelig
  • starke Steigung
  • mit Kindern gut zu befahren
  • überwiegend anhängertauglich

Die Tour startet am Hermannsdenkmal. Auch wenn die Römer dort eine empfindliche Niederlage durch die Germanen hinnehmen mussten, behalten sie im weiteren Verlauf der Route die Oberhand. Zahlreiche Zeugnisse römischer Baukunst erinnern an ihre Herrschaft vor über 2.000 Jahren.

Drei befestigte Lager entlang der Lippe lassen sich heute noch besichtigen. Wer mehr erfahren möchte, macht einfach zu Fuß einen Abstecher auf dem archäologischen Lehrpfad Anreppen oder besucht das LWL-Römermuseum in Haltern am See. Die flussbegleitende Route folgt dem Lauf der Lippe und durchquert dabei das Sauerland und das Münsterland. Eine echte Attraktion sind die vier handbetriebenen Fähren, mit denen Radfahrer kostenfrei und per Muskelkraft ans andere Ufer gelangen. Elf Schleifen ermög-lichen interessante Extra-Touren, die besonderen Themen wie den Solequellen, den Lippe-Kanälen, Wasserschlössern oder der Lippemündung gewidmet sind.

Die Römer-Lippe-Route bietet insgesamt 449 zu erfahrende Kilometer, mit 295 Kilometern auf der Hauptroute zwischen Detmold und Xanten. Weitere 154 Kilometer warten auf 11 thematischen Wegeschleifen.

CHARAKTER

Flussradweg mit Handfähren, Schleusen, Zeugnissen der Römerkultur; Streckenführung durch Teutoburger Wald, Münsterland, Auenlandschaft der Lippe und Niederrhein. Überwiegend eben, Steigungen zwischen Hermannsdenkmal und Bad Lippspringe; meist asphaltiert, teils wassergebundene Decke; meist autofrei.

SEHENSWERT

Detmold: Hermannsdenkmal | Naturpark Teutoburger Wald/Eggegebirge | Bad Lippspringe: Lippequelle | Paderborn: Dom, Computermuseum, Paderquellen | Delbrück: Römerlager Anreppen | Lippstadt: Stiftsruine, Marienkirche | Wadersloh: Abtei Liesborn | Lippetal | Hamm: Glaselefant, Schloss Oberwerries | Werne | Römerpark Bergkamen | Olfen: Schloss Sandfort | Haltern am See: LWL-Römermuseum | Hünxe: Wasserschloss Gartrop | Wesel: Zusammenfluss von Rhein und Lippe | Xanten: Kriemhildmühle, Siegfried-
museum, Dom St. Viktor, LVR-Archäologischer Park

GUTE IDEE

Insgesamt 27 Rastplätze laden unter dem Namen „Treffpunkte Lippe“ zur Pause im Grünen ein. Sie liegen an attraktiven Plätzen direkt an der Route.

ROUTENPLANUNG
  • www.roemerlipperoute.de
  • Radreiseführer „Römer-Lippe-Route“, 1:50.000, Bielefelder Verlag
  • Handbuch „Unterwegs auf der Römer-Lippe-Route“, Bezug s. „Weitere Infos“
BAHNANREISE

Detmold, Paderborn, Lippstadt, Hamm, Haltern am See, Xanten

WEITERE INFOS

Ruhr Tourismus GmbH
Centroallee 261, 46047 Oberhausen
Tel. +49 208 89959186, www.ruhr-tourismus.de

Fotos: Route Industriekultur: Regionalverbund Ruhr/Thomas Berns, Römer-Lippe-Route, RuhrtalRadweg: RTG

*Alle Bilder dürfen ausschließlich für die Presseberichterstattung und nur mit Bezug auf die Broschüre „Deutschland per Rad entdecken" verwendet werden. Der Abdruck ist honorarfrei unter Angabe der jeweiligen Quelle. Über die Zusendung eines Belegexemplars würden wir uns freuen.

Jegliche gewerbliche Verwendung dieser Daten ist untersagt oder bedarf der ausdrücklichen Genehmigung des ADFC.