Natur, Kultur und Kulinarik erleben

Pure Romantik – was sonst sollte Radfahrer auf der Romantischen Straße erwarten?! Und tatsächlich, es reiht sich eine Sehenswürdigkeit an die andere: Uralte Städte mit barocken Kirchen, mittelalterlichen Stadtmauern und märchenhaften Schlössern begeistern geschichtsinteressierte Radtouristen. Doch mindestens so romantisch wie die Städte sind die Landschaften zwischen den Weinbergen am Main und an den Alpen.

Komfortables Routing in ganz Deutschland und darüber hinaus: Das ADFC-Tourenportal ermöglicht eine individuelle Routenplanung.

Würzburg – Füssen

Romantische Straße

500 km
  • teilweise hügelig
  • starke Steigung

Die Romantische Straße ist auch als Ferienstraße bekannt. Das ist angesichts der zahlreichen Sehenswürdigkeiten kein Wunder. Mit dem Fahrrad macht diese Reise durch Franken, Baden, Württemberg, Schwaben und Oberbayern be­sonders viel Freude. Überall finden sich wahrlich romantische Plätze zum Rasten oder für kulturelle Zwischenstopps. 

Weinkenner werden das Fränkische Weinland um Würzburg lieben, denn hier können sie wunder­schöne Weingüter besichtigen. Schade nur, dass die Flaschen so schwer sind und die Tour gerade erst beginnt. Das schwäbisch-fränkische Schichtstufenland bildet die geologische Entwicklung dieses Landstrichs ab, in den Flächen und Stufen lassen sich die unterschiedlichen Gesteinsfolgen von 200 Millionen Jahren gut erkennen. Eine andere geologische Besonderheit ist der kreisrunde Krater des Nördlinger Ries, der durch den Einschlag eines fast ein Kilometer großen Steinmeteoriten entstanden ist. 

Auf der gesamten Strecke fühlt man sich städtebaulich ins Mittelalter versetzt. Denn namhafte Sehenswürdigkeiten wie  das Käthe-Kruse-Puppenmuseum in Donauwörth, der Markusturm in Rothenburg ob der Tauber oder Schwangau mit dem weltberühmten Schloss Neuschwanstein strahlen den Zauber der Romantik aus. Nirgends finden sich in Deutschland so viele barocke Kirchen, Wehranlagen und so viel mittelalterliches Fachwerk. Hinzu gesellen sich prunkvolle Schlossbauten und herrschaftliche Parks am Ufer von Main, Tauber, Lech und Donau.

Nur gut, dass die Streckenabschnitte dazwischen durch präch­tige Wälder, idyllische Täler und alte Kulturlandschaften führen. So kann sich das Auge von der Städte­pracht erholen und schon bald wieder neue roman­tische Eindrücke aufnehmen. Als Abschluss der Tour empfiehlt sich in Füssen ein Abstecher zum Forggensee. Mehrere Badestellen laden zum Sprung ins kühle Nass ein. Am Abend bietet sich zum Tourausklang ein Spaziergang durch die mittelalterliche Füssener Altstadt an. In einem der zahlreichen Restaurants können die Radreisenden bei Allgäuer Spezialitäten noch einmal die romantischsten Reisemomente Revue passieren lassen.

Sie sind auf der hier präsentierten Radroute gefahren? 
Schreiben (feedback(at)adfc.de) Sie uns, was Ihnen auf Ihrer Radreise gefallen hat und was nicht. Wir leiten Ihre Nachricht einschließlich Ihrer darin enthaltenen Kontaktdaten an die zuständige Tourismusorganisation zur Beantwortung weiter. Sie helfen so, die Qualität der Routen zu verbessern.

CHARAKTER

Abwechslungsreiche Tour durch zahlreiche mittel­alterliche Städte mit vielen kulturellen und architek­tonischen Sehenswürdigkeiten sowie historischen Ensembles wie die Fuggerei Augsburg; verschiedene Naturlandschaften mit Weinbergen, Buchenwäldern, Flussläufen, Auwäldern, Feuchtwiesen und Hochmooren.
Bis Frankenhöhe häufige Steigungen, dazwischen flache Strecken durch Täler; teils asphaltierte, teils wassergebundene Abschnitte, Streckenführung oft auch auf verkehrsarmen Landstraßen, Kopfstein­pflaster in historischen Altstädten möglich.

SEHENSWERT

Würzburg: Unesco-Welterbe fürstbischöfliche Residenz und Hofgarten, Dom St. Kilian, Festung Marienberg | Wertheim | Tauberbischofsheim: Kurmainzisches Schloss, Rathaus mit Glockenspiel | Weinstadt Lauda-Königshofen | Bad Mergentheim: Deutsch­ordensschloss | Weikersheim: Renaissanceschloss | Creg­lingen: Herrgottskirche mit Riemenschneider-Altar | Rothenburg ob der Tauber: Mittelalterliches Kriminalmuseum, Rödertor | Naturpark Frankenhöhe | Schillingsfürst: Barockschloss | Feuchtwangen: Röhrenbrunnen | Dinkelsbühl: Münster St. Georg, Limes | Wallersteiner Schloss | Nördlinger Ries | Nördlingen: Stadtmauer, Hallenkirche St. Georg | Harburg: Befes­tigungsanlage | Donauwörth: Reichsstraße mit Rathaus | Rain | Augsburg: Rathaus, Fuggerei | Friedberg: Wittels­bacher Schloss | Naturpark Augsburg-Westliche Wälder | Landsberg am Lech: Stadtpfarrkirche, Schmalzturm | Hohenfurch | Schongau | Peiting: „Villa Rustica“ | Rottenbuch | Steingaden: Unesco-Welterbe Wieskirche | Halblech | Naturschutzgebiet Ammer­gebirge | Schwangau: Schloss Neuschwanstein | Füssen: Hohes Schloss, Franzis­kanerkloster

GUTE IDEE

Von April bis Oktober befördert der „Romantische Straße Bus“ Fahrräder, Gepäck und Passagiere zu den einzelnen Etappen entlang der Route, s. „Weitere Infos“.

ROUTENPLANUNG
  • Radtourenbuch „Romantische Straße“, 1:75.000, bikeline, Verlag Esterbauer
  • Routenkarte und Reiseplaner „Romantische Straße“, Bezug s. „Weitere Infos“
BAHNANREISE

Würzburg, Wertheim, Bad Mergentheim, Rothenburg o. d. T., Nörd­lingen, Donauwörth, Augsburg, Landsberg am Lech, Schongau, Peiting, Füssen

ANGEBOT

4 ÜF im DZ, Infopaket, Radwanderkarte, Gepäcktransfer, Mietrad möglich,
pro Person ab 479,00 €

Buchungsadresse:
Touring Tours & Travel GmbH,
Am Römerhof 17, 60486 Frankfurt/Main,
Telefon 069 719126-261,
www.touring-travel.eu

WEITERE INFOS

Romantische Straße Touristik-Arbeitsgemeinschaft GbR
Segringer Straße 19, 91550 Dinkelsbühl
Tel. +49 9851 551387,
www.romantischestrasse.de

*Alle Bilder dürfen ausschließlich für die Presseberichterstattung und nur mit Bezug auf die Broschüre „Deutschland per Rad entdecken" verwendet werden. Der Abdruck ist honorarfrei unter Angabe der jeweiligen Quelle. Über die Zusendung eines Belegexemplars würden wir uns freuen.

Jegliche gewerbliche Verwendung dieser Daten ist untersagt oder bedarf der ausdrücklichen Genehmigung des ADFC.