Sächsische Rad-Spezialitäten

Wer Kultur und Natur in Harmonie erleben will, sollte in Sachsen radeln. Sportlich ambitionier­te Fahrer und Mountainbiker sammeln reichlich Höhenmeter im Vogtland, Erzgebirge oder im Zittauer Gebirge und lernen Sachsens Mittelgebirge von ihrer schönsten Seite kennen. Genussradler ziehen flussbegleitende Routen an Elbe, Spree oder Mulde vor. In den Metropolen Dresden und Leipzig herrscht Großstadtflair, mit Charme begeistern Stadtschönheiten wie Meißen, Bautzen und Görlitz.

Sachsen

Die Sachsen sind stolz auf ihre über 1.000-jährige Kulturlandschaft. Sie zeigen sie ihren Gästen sehr gern. Ein guter Einstieg ist die Fahrt auf dem beliebten Elberadweg. Stromaufwärts geht es durch die Renaissancestadt Torgau über Elbauen – den Fluss immer im Blick – ins mittelalterliche Meißen, wo der Besuch der Porzellanmanufaktur ein Muss ist. Seit 1710 entsteht hier das „weiße Gold“, dessen Echtheitssiegel die blauen, gekreuzten Schwerter sind. Wieder auf dem Rad, sind auf der einen Seite die sächsischen Weinberge und auf der anderen Seite in der Ferne bereits die Kuppel der Dresdner Frauenkirche zu sehen. Zu den schönsten Momenten gehört sicher der Augenblick, wenn die berühmte Silhouette der barocken Altstadt ihre volle Pracht entfaltet – ein Anblick, den schon der Maler Canaletto im 18. Jahrhundert für die Ewigkeit festhielt. Angesichts der Fülle des kulturellen Angebots empfiehlt sich ein längerer Aufenthalt in Dresden. Nicht weit entfernt liegt Leipzig. Die alte Handelsstadt mit ihren vielen Messehöfen lädt zu einem ausgiebigen Bummel ein. Vor den Toren der Stadt erstrecken sich mit dem Mulderadweg und dem Leipziger Neuseenland wahre Radlerparadiese. Die ehemalige Tagebaulandschaft mit ihren gefluteten Seen bietet Action pur – auf Radwegen rundherum oder auf dem Wasser. Maritimes Flair gibt’s eben auch in Sachsen.

Begeisterung bei Naturfreunden weckt der Nationalpark Sächsische Schweiz mit seinen Sand­steinformationen, Grotten, Höhlen und herrlichen Ausblicken in das Elbtal. Wer die Höhenmeter nicht scheut, wechselt auf die Sächsische Mittelgebirgsroute. Sie führt weiter ins Erzgebirge, das sich über Sachsen und das tschechische Böhmen erstreckt. Hier laden immer wieder Mountainbike-Strecken zu Abstechern ins Gelände ein. Weniger Geübte wagen ihre ersten Radmeter am besten unter Anleitung, denn die steilen Trails haben es in sich.

In der Oberlausitz, ganz im Osten, befindet sich eine der drei Spreequellen. Vom Spreeradweg aus radelt es sich angenehm in das Unesco-Biosphärenreservat Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft. So ganz allein ist man in der Natur jedoch nicht, denn die vielen Frösche geben abends mächtige Konzerte. Wer will, kann sich auch auf die Spur der Wölfe begeben, die in der Lausitz wieder heimisch geworden sind.

GUTE IDEE

Unter dem Namen „Stoneman Miriquidi“ führt eine Mountainbike-Strecke auf 162 Kilometern entlang der kulturellen, geschichtlichen und geologischen Highlights des Erzgebirges durch zwei Länder, über neun Gipfel und 4.400 Höhenmeter. Weitere Informationen unter www.stoneman-miriquidi.com.

ROUTENPLANUNG
WEITERE INFOS

Tourismus Marketing Gesellschaft Sachsen mbH
Bautzner Straße 45–47, 01099 Dresden
Tel. +49 351 491700
www.sachsen-tourismus.de

eibau – spremberg

Spreeradweg

123 km
schmilka – greudnitz

Elberadweg

180 km
Zittau – Guben

Oder-Neiße-Radweg

155 km
schöneck – sermuth

Zwickauer Mulderadweg

158 km
holzhau – sermuth

Freiberger Mulderadweg

120 km
sermuth – bad düben

Vereinigter Mulderadweg

128 km
oberwiesenthal – döbeln

Zschopautalweg

131 km
tschechische Grenze - Halle / Saale

Elsterradweg

250 km
Schöna – Eibenstock/Carlsfeld

Sächsische Mittelgebirgsroute

225 km

Fotos: „Elberadweg“: TVSSW/Sylvio Dittrich, „Leipziger Neuseenland“, „Fürst-Pückler-Park“: TMGS/Intention Werbeagentur Fotograf Marcus Gloger, „Erzgebirge“: TV Erzgebirge/Rene Gaens

*Alle Bilder dürfen ausschließlich für die Presseberichterstattung und nur mit Bezug auf die Broschüre „Deutschland per Rad entdecken" verwendet werden. Der Abdruck ist honorarfrei unter Angabe der jeweiligen Quelle. Über die Zusendung eines Belegexemplars würden wir uns freuen.

Jegliche gewerbliche Verwendung dieser Daten ist untersagt oder bedarf der ausdrücklichen Genehmigung des ADFC.