Toblacher Feld (IT) - Maribor (SLO)

Drauradweg

5 Stern 366 km
  • überwiegend ebenes Gelände
  • teilweise hügelig
  • starke Steigung
  • mit Kindern gut zu befahren
  • überwiegend anhängertauglich

Der Drauradweg (R1) verbindet drei Länder - „Österreich, Slowenien und Italien ohne Grenzen, brez meja, senza confini“. Insgesamt 366 Kilometer – 222 davon in Kärnten - schlängelt er sich vom Toblacher Feld in Südtirol nach Maribor in Slowenien. Einheitlich beschildert, bestens ausgebaut (Asphalt, Feinschotterbelag) und größtenteils entlang des Kärntner Hauptflusses Drau und inmitten einer abwechslungsreichen Berg-Badeseen-Landschaft.

Die ADFC-Bewertung im Detail:

Kriterien Gewichtung Einzelbewertung
Befahrbarkeit 15%
Oberfläche 15%
Wegweisung 15%
Routenführung 5%
Verkehrsbelastung 20%
Touristische Infrastruktur 15%
Anbindung Bus/Bahn 5%
Marketing 10%
Gesamtbewertung 100%

Meist verläuft der Drauradweg entlang des Ufers auf eigenständigen Wegen, manchmal auch auf Nebenstraßen mit wenig Verkehrsaufkommen. Insgesamt hat der Drauradweg einen hochwertigen Ausbau mit einer durchgängigen Wegweisung und einer optimalen fahrradfreundlichen Infrastruktur. Ab Völkermarkt ist mit Steigungen zu rechnen.

CHARAKTER

Entspannte Tour auf fast ausschließlicher Fahrradinfrastruktur, gelegentliche Steigungen.

SEHENSWERT

Wassererlebnisplatz Galitzenklamm nahe Lienz, Aguntum: römische Ausgrabungen und römisches Museum, Drausafari Oberdrauburg, Kräuterdorf Irschen, Römermuseum Teurnia

BAHNANREISE

Silian, Mittewald/ Drau, Lienz, Oberdrauburg, Möllbrücke-Sachsenburg, Spittal-Millstätter See

WEITERE INFOS

KÄRNTEN WERBUNG
Völkermarkter Ring 21 – 23
A-9020 Klagenfurt
Tel. +43 (0) 463 /3000-98
www.drauradweg.com