Pressebildmaterial

Die Runde in die schönsten Ecken

Landschaftlich reizt auf dieser ADFC-Qualitätsradroute mit vier Sternen vor allem der immerwährende Blick auf das beeindruckende Alpenpanorama. Die Fahrt an Flussläufen, über alte Bahntrassen und durch gebirgige Abschnitte beinhaltet aber auch viele kulturelle Sehenswürdigkeiten. Es ist eine Gegend für Entdecker.

Komfortables Routing in ganz Deutschland und darüber hinaus: Das ADFC-Tourenportal ermöglicht eine individuelle Routenplanung.

Radrunde

Radrunde Allgäu

4 Stern 450 km
  • teilweise hügelig
  • starke Steigung
  • mit Kindern gut zu befahren

Der Name Allgäu geht zum einen auf das mittelhochdeutsche „alb“ für „Berg“ oder „Bergwiese“ zurück. Da der zweite Wortteil „gäu“ auch so viel wie „Auen“ heißen kann, würde die Bezeichnung so viel bedeuten wie „Berglandschaft mit Wasser und Wiesen.“ Genau das trifft auf die Radrunde Allgäu zu: Vor Jahrtausenden haben die Gletscher zahlreiche Wasserfälle und kleine Seen geformt. Natürlich gedeiht bei so viel Wasser das Grün. Die Alpgärten des Allgäus, die einst vom mächtigen Illergletscher geformt wurden, stehen ebenso für die Fruchtbarkeit dieses Landstrichs wie die sattgrünen Wiesen.

Neben begeisternder Natur hat diese ADFC-Qualitätsradroute mit vier Sternen aber auch jede Menge Kultur zu bieten. Schließlich radelt man hier durch das einstige Reich von Ludwig II. Passend dazu führt der Weg zum legendären Schloss Neuschwanstein, das ab 1869 für den bayerischen König erbaut wurde. Auch wenn er dessen Fertigstellung nicht mehr erlebte, ist das Märchenschloss weltweit für seinen elegant-verspielten Baustil berühmt. Weniger bekannt, aber genauso romantisch und auch ein bisschen geheimnisvoller sind die Burgruinen Falkenstein und Eisenberg. Wer lang genug auf diese alten Gemäuer blickt, hört dazu die mittelalterlichen Lieder zur Laute. Füssen ist die alte europäische Hauptstadt des Lauten- und Geigenbaus. Einst als Römerstadt Cambodunum, heute als Metropole des Allgäus bekannt, ist Kempten der Knotenpunkt der Radrunde Allgäu.

Die Radrunde Allgäu führt aber auch zu einem ganz anderen wichtigen Deutschen: Vor gut 150 Jahren ließ sich der Pfarrer und „Wasserdoktor“ Sebastian Kneipp vom Reichtum dieser Region inspirieren und erkannte die heilende Wirkung der Natur. In den zahlreichen Flüssen und Bächen kann man es ihm gleichtun, die Hosenbeine hochkrempeln und die Rast mit einer individuellen Kneipp-Kur verbinden.

Sie sind auf der hier präsentierten Radroute gefahren? 
Schreiben (feedback(at)adfc.de) Sie uns, was Ihnen auf Ihrer Radreise gefallen hat und was nicht. Wir leiten Ihre Nachricht einschließlich Ihrer darin enthaltenen Kontaktdaten an die zuständige Tourismusorganisation zur Beantwortung weiter. Sie helfen so, die Qualität der Routen zu verbessern.

 

 

CHARAKTER

Abwechslungsreiche Tour durch Bayern sowie Teile Baden-Württembergs und Tirols, hügelige Abschnitte, Führung an Flussufern, meist mit Blick auf Alpen­panorama. Iller- und Allgäu-Radweg teilen die Radrunde in vier Abschnitte und schaffen insgesamt neun Wegvarianten.
Überwiegend asphaltiert, oft über autofreie alte Bahntrassen.

SEHENSWERT

Füssen: Schloss Neuschwanstein, Altstadt mit Hohem Schloss | Pfronten: Alpenbad | Jungholz: Kräuterdorf | Naturschutzgebiet Vilsalpsee | Wertach: Bergkäsesennerei | Rettenberg: Brauereien | Sonthofen: ökologischer Kurpark | Fischen: Eichhörnchenwald | Obermaiselstein: Sturmannshöhle | Immenstadt: AlpSeeHaus | Stiefenhofen: Kräutergarten Artemisia | Oberreute: Grenzpfad | Weiler: Hausbachklamm | Scheid­egg: Wasserfälle | Lindenberg: Hutmuseum | Isny: Wassertor-Museum, Käsküche | Wangen: Altstadt | Kißlegg: Neues Schloss | Bad Wurzach: Wurzacher Ried, Erlebnisausstellung „Moor Extrem“ | Schmidsfelden/Leutkirch: Glasmacherdorf | Bad Grönenbach: Schloss | Ottobeuren: Kloster, Benediktinerabtei | Bad Wörishofen: Sebastian-Kneipp-Museum | Kaufbeuren: Crescentiakloster, Altstadt | Marktoberdorf: Linden­allee | Kempten: Altstadt, Basilika St. Lorenz | Nesselwang: Alpspitze | Oberstaufen: Heimatmuseum

GUTE IDEE

Entlang der gesamten Strecke bietet der Allgäu-Shuttle einen Gepäcktransfer an, s. „Weitere Infos”

ROUTENPLANUNG
  • Radtourenbuch „Radrunde Allgäu“, 1:50.000, bikeline, Verlag Esterbauer
  • Übersichtskarte und Serviceheft „Radrunde Allgäu“, Bezug s. „Weitere Infos“
BAHNANREISE

Füssen, Kaufbeuren, Bad Wörishofen, Leutkirch, Weiler-Simmerberg, Immenstadt, Oberstdorf, Kempten

ANGEBOT

„Standard Tour“:
7 Ü im DZ, ab Wangen,
pro Person ab 415 €, EZ-Zuschlag 150 €

„Sportliche Tour“
5 Ü im DZ, ab Füssen,
pro Person ab 339 €, EZ-Zuschlag 116 €

zubuchbar: Mietrad und Gepäcktransfer

Buchungsadresse:
Filiale Reisebüro
Sportive Reisen by Feuer und Eis Touristik GmbH
Südliche Hauptstraße 33, 83700 Rottach-Egern
Vetreten durch
Firmensitz – Verwaltung
Sportive Reisen by Feuer und Eis Touristik GmbH
Mühlbachweg 6, 83700 Weißach
Tel. +49 8022 663640, www.sportive-reisen.de

WEITERE INFOS

Allgäu GmbH
Allgäuer Straße 1, 87435 Kempten
Tel. +49 8323 8025931,
www.radrunde-allgaeu.de 

Fotos: Allgäu GmbH

*Alle Bilder dürfen ausschließlich für die Presseberichterstattung und nur mit Bezug auf die Broschüre „Deutschland per Rad entdecken" verwendet werden. Der Abdruck ist honorarfrei unter Angabe der jeweiligen Quelle. Über die Zusendung eines Belegexemplars würden wir uns freuen.

Jegliche gewerbliche Verwendung dieser Daten ist untersagt oder bedarf der ausdrücklichen Genehmigung des ADFC.