Savoir-vivre im Südwesten

Wildromantische Flusstäler und Genussfreude gehören zu den vielen Vorzügen des Saarlandes. Auf zwei Radfernwegen und in einer Fahrradregion bietet die gehobene Küche exzellente Anreize für Genießer. Nationalpark und Naturpark des Hunsrücks versprechen weitere Abwechslung.

Rundkurs

Saarland-Radweg

4 Sterne 354 km
  • überwiegend ebenes Gelände
  • teilweise hügelig
  • starke Steigung
  • mit Kindern gut zu befahren
  • überwiegend anhängertauglich
  • umfassende Infrastruktur für Elektrofahrräder

Die Umrundung eines ganzen Bundeslandes ist ein ehrgeiziges Vorhaben. Beginnen sollte sie standesgemäß in der Landeshauptstadt, da diese bereits einen guten Eindruck von der Lebensart des Saarlandes vermittelt: Saarbrücken wirkt dank seiner Vergangenheit und der Grenzlage bis in die Gegenwart auffällig französisch.
Nach wenigen Kilometern lockt ein Abstecher nach Sarreguemines, das auf Deutsch Saargemünd heißt, weil hier Saar und Blies zusammenfließen. Dem letztgenannten Fluss folgt der Radfernweg an der Grenze zu Rheinland-Pfalz in Richtung Norden, wo das Unesco-Biosphärenreservat Bliesgau mit mächtigen Buchenwäldern, fruchtbaren Streuobstwiesen und sanften Auenlandschaften lockt. Durch das Sankt Wendeler Land führt die Route weiter nach Otzenhausen. Dort sorgt der Keltische Ringwall aus dem 1. Jh. v. Chr. für ehrfurchtvolles Staunen.
Nun gilt es, die Gipfel des Hunsrücks zu erklimmen. Von seiner schönsten Seite zeigt sich das Mittelgebirge im Nationalpark Hunsrück-Hochwald und weiter gen Westen im Naturpark Saar-Hunsrück. Dann in der Nähe von Mettlach überqueren die Radler abermals die Saar. Der Ort ist zugleich Hauptsitz des Keramikproduzenten Villeroy & Boch. In einer ehemaligen Benediktinerabtei wirft das weltbekannte Unternehmen einen Blick zurück auf 260 ruhmreiche Jahre.
Nach einem kleinen Schlenker in Richtung Norden geht es durch den französisch geprägten Saargau auf hügeligen Wegen in Richtung Ziel. Zuvor aber zeigt das Saarland in Völklingen noch ein anderes Gesicht: Hier steht mit der gleichnamigen Hütte ein Unesco-geschütztes Industriemonument. Der anspruchsvolle Saarland-Radweg ist vom ADFC als Qualitätsradroute mit vier Sternen klassifiziert.

CHARAKTER

Unesco-Biosphärenreservat Bliesgau, deutsch-französisches Grenzgebiet mit kleinen Hügeln und Bergen, Wäldern und Wiesen, Flussauen und Bächen, Saarschleife, Bostalsee in waldreicher Mittelgebirgslandschaft, Naturpark Saar-Hunsrück, Nationalpark Hunsrück-Hochwald. Hügeliges Terrain, gelegentlich starke Steigungen; meist asphaltierte Wege, teilweise auch über alte Treidelpfade, überwiegend autofrei. Frankreich wird gestreift. SWL: Durchaus anspruchsvolles Gelände, Wechsel zwischen teils steilen Anstiegen und ebenen Strecken.

SEHENSWERT

Saarbrücken: Schloss, Ludwigskirche und umliegendes Ensemble, St. Johanner Markt | Unesco-Welterbe Völklinger Hütte | Sarreguemines: Circuit de la Faience (Steingutrundgang) | Reinheim: Europäischer Kulturpark | Schwarzenacker: Römermuseum | Bostalsee | Otzenhausen: Keltischer Ringwall | Losheim: Wanderregion Stausee | römische Villa Borg | Bildhauersymposium Steine an der Grenze | Mettlach: Keramik-Erlebniszentrum "House of Villeroy & Boch" | Kleinblittersdorf: Saarland Therme

HIGHLIGHTS
  • Europäischer Kulturpark 
  • Keltischer Ringwall 
  • Keramik-Erlebniszentrum „The House of Villeroy & Boch“ 
ROUTENPLANUNG
  • „Saarland-Touren-App“
  • Übersichtskarte „Die schönsten Routen im SaarRadland“, 1:150.000, Tourismus Zentrale Saarland
  • Kartenset „Der Saarland Radroutenplaner“, 1:50.000, Tourismus Zentrale Saarland
  • ADFC-Regionalkarte „Saarland“, 1:75.000, Bielefelder Verlag
  • Radtourenbuch „Saarland-Radweg“, 1:50.000, bikeline, Verlag Esterbauer
BAHNANREISE

Saarbrücken, Mettlach, Homburg, Perl

ANGEBOT

„Schlemmerradeln im Saarland“
6 Ü/HP im DZ, Kartenmaterial, Gepäcktransfer,
pro Person ab 569 €

Buchungsadresse:
Tourismus Zentrale Saarland GmbH,
Franz-Josef-Röder-Str. 17, 66119 Saarbücken,
Tel. +49 681 927200, www.radfahren.saarland

KULINARIK-TIPP

DIBBELABBES

Die mit Dörrfleisch, Lauch und Ei gemischten geriebenen Kartoffeln werden angebraten und mit Feldsalat oder Apfelmus serviert. Ausgewiesene „Genuss-Gastwirte“ bieten weitere typisch saarländische Spezialitäten an. Mehr unter: urlaub.saarland

WEITERE INFOS (KONTAKTADRESSE)

Tourismus Zentrale Saarland GmbH
Franz-Josef-Röder-Straße 17, 66119 Saarbrücken
Tel. +49 681 927200, www.radfahren.saarland  

Packliste & Pannenhilfe auf www.adfc.de

Header: "Am Saarland Radweg": TZS; v.l.n.r: "Genuss im Saarland": TZS / Gloger; "Radfahren auf dem Saarland-Radweg": TZS; "Saarland": TZS

*Alle Bilder dürfen ausschließlich für die Presseberichterstattung und nur mit Bezug auf die Broschüre „Deutschland per Rad entdecken" verwendet werden. Der Abdruck ist honorarfrei unter Angabe der jeweiligen Quelle. Über die Zusendung eines Belegexemplars würden wir uns freuen.

Jegliche gewerbliche Verwendung dieser Daten ist untersagt oder bedarf der ausdrücklichen Genehmigung des ADFC.