Reise in die Erdgeschichte

Fossile Beweise für eine bewegende Erdgeschichte finden Radreisende in der Schwäbischen Alb. Zugegeben, die etwa 350 Vulkanschlote sind so geschickt in der Landschaft verborgen, dass sie eher etwas für Expertenaugen sind. Aber der Schwäbische Alb Radweg führt zu gut erkennbaren Kratern erloschener „Feuerberge“ und Meteoriteneinschläge.

Donauwörth – Bodman-Ludwigshafen

Donauwörth – Bodman-Ludwigshafen

4 Sterne 417 km
  • überwiegend ebenes Gelände
  • teilweise hügelig
  • starke Steigung
  • mit Kindern gut zu befahren
  • überwiegend anhängertauglich

Das Wort Alb lässt sich auf das lateinische „albus“, also „weiß“, zurückführen. Vielleicht gab der helle Kalk der Gegend also ihren Namen. Auf dem Schwäbische Alb Radweg reihen sich geologische, landschaftliche und kulturelle Höhepunkte aneinander. Für die Fahrt zur und auf der Hochfläche benötigen Sie etwas Muskelkraft oder elektrische Verstärkung. Mit Burg Harburg und Kloster Neresheim erinnern bedeutende Baudenkmäler am Wegesrand an die Stauferzeit und den europäischen Spätbarock. Ein besonderer Anziehungspunkt ist das Steinheimer Becken, das vor 14 Millionen Jahren durch den Einschlag eines Meteoriten entstand. In Bad Boll und Bad Urach können Sie erholsame Bekanntschaft mit den heißen Thermalquellen machen ehe Sie auf dem südlichen Abschnitt Natur pur erwartet. Wiesen, Wälder und Wacholderheiden säumen die Route vorbei am Schloss Lichtenstein und dem Kornbühl. Am Schiefererlebnis Dormettingen sollten Sie Ihr Rad abschließen und im Steinbruch nach versteinerten Resten von Sauriern oder Meerestieren suchen. Bevor die Tour am Bodensee endet, kann das weltweit einzigartige Naturphänomen der Donauversickerung in Immendingen und ihr Wiederaustritt in Deutschlands größter Quelle, dem Aachtopf, bestaunt werden.

Die ADFC-Bewertung im Detail:

Kriterien Gewichtung Einzelbewertung
Wegebreite 15%
Oberfläche 15%
Wegweisung 15%
Routenführung 5%
Verkehrsbelastung 20%
Touristische Infrastruktur 15%
Anbindung Bus/Bahn 5%
Marketing 10%
Gesamtbewertung 100%

Feedback


Anregungen, Lob und Kritik zur Route nehmen wir gerne entgegen und leiten sie an die Routenbetreiber*innen weiter. Schreiben Sie uns mit Nennung der Route an feedback(at)adfc.de.

CHARAKTER

Routenführung meist auf asphaltierten Wegen, sonst wassergebunden, teils starke Steigungen.

SEHENSWERT

Burg Harburg | Kloster Neresheim | Steinheimer Becken | Urweltmuseum Hauff | Limburg | Burgruine Reußenstein | MineralTherme Bad Boll | AlbThermen Bad Urach | Schloss Lichtenstein | Nebelhöhle | Kornbühl | Naturpark Obere Donau | TuWass Freizeit- & Thermalbad Tuttlingen | Donauversickerung | Bodensee

ROUTENPLANUNG
  • www.schwaebischealbradweg.de
  • Radtourenbuch „Schwäbische Alb Radweg“, 1:50.000, bikeline, Verlag Esterbauer
  • Übersichtskarte Schwäbische Alb Radweg
BAHNANREISE

Donauwörth, Bopfingen, Heidenheim/Brenz, Bad Urach, Balingen, Tuttlingen, Bodman-Ludwigshafen

BETT+BIKE

Fahrradfreundliche Unterkunft an der Route finden:

INFORMATION

Schwäbische Alb Tourismus
Tel. +49 7125 939300
www.schwaebischealb.de

TIPP

Kleine Karte – viele Vorteile

Mit der AlbCard haben Sie in vielen Sehenswürdigkeiten freien Eintritt und – wenn Sie das Rad doch einmal stehen lassen – albweit freie Fahrt mit Bus und Bahn inklusive Radtransport.

Header-Bild: Burgruine Reußenstein (TMBW/Fabian Teuber)

*Alle Bilder dürfen ausschließlich für die Presseberichterstattung und nur mit Bezug auf die Klassifizierung "ADFC-Qualitätsradroute" verwendet werden. Der Abdruck ist honorarfrei unter Angabe der jeweiligen Quelle. Über die Zusendung eines Belegexemplars würden wir uns freuen.

Jegliche gewerbliche Verwendung dieser Daten ist untersagt oder bedarf der ausdrücklichen Genehmigung des ADFC.