Lahn frei!

Abwechslungsreiche 244 Kilometer Radurlaubsvergnügen bietet der Lahnradweg zwischen Netphen und Lahnstein, denn die ADFC-Qualitätsradroute mit drei Sternen wartet mit guter Infrastruktur, zahlreichen kulturellen Höhepunkten sowie eindrucksvollen Naturschönheiten auf – und mit viel Geschichte.

Netphen - Lahnstein

Lahnradweg

3 Sterne 244 km
  • überwiegend ebenes Gelände
  • teilweise hügelig
  • starke Steigung
  • mit Kindern gut zu befahren
  • überwiegend anhängertauglich
  • umfassende Infrastruktur für Elektrofahrräder

Von der Lahnquelle im Rothaargebirge beginnt die Fahrt durch duftende Wälder und über sanfte Hügel Richtung Marburg. Auf der Route lohnt sich ein Stopp im Kneippheilbad Bad Laasphe. Die Fachwerkstadt ist unter anderem Heimat des Pilzkundlichen Museums, das einzigartig in Westeuropa ist. Seine „Ausstellungsstücke“ in allen möglichen Formen leuchten blauviolett, sonnengelb oder karminrot und sind nicht nur für Pilzliebhaber interessant. Wer in Marburg zu Füßen des Landgrafenschlosses durch die Altstadt schlendert, spürt den Geist der alten Universitätsstadt, zu deren berühmtesten Studenten unter anderem die Brüder Grimm gehörten. In der benachbarten Universitätsstadt Gießen studierte einst der Mediziner und Schriftsteller Georg Büchner.

Zurück zur Lahn: Bei einem Zwischenstopp am Lahnfenster lassen sich Hechte, Barsche oder Aale beim Aufstieg beobachten und durch die teils unterirdischen Panoramafenster ein Blick unter die Wasseroberfläche werfen. Dann geht es weiter nach Wetzlar, wo erneut ein wichtiges Stück Literaturgeschichte wartet: Ein gewisser Johann Wolfgang von Goethe lebte hier, als sich im Oktober 1772 ein junger Student aus Liebeskummer erschoss – das war die Vorlage für das berühmte Drama „Die Leiden des jungen Werther“. An Schloss Braunfels vorbei führt die Tour nach Weilburg, wo neben dem Renaissanceschloss der älteste befahrbare Schiffstunnel Deutschlands ein echter Anziehungspunkt ist. Er verläuft 195 Meter unter dem Mühlberg und gehört zum Weilburger Tunnelensemble. Zwischen Limburg und Bad Ems ist bei einigen Anstiegen mehr Beinkraft – oder elektrische Unterstüzung – gefordert, daher bietet sich nach der Ankunft im ältesten Heilbad Deutschlands ein Abstecher in die Emser Therme an. Im historischen Lahnstein mündet schließlich die Lahn in den „Vater Rhein“. Schön war's!

Die ADFC-Bewertung im Detail

Kriterien Gewichtung Einzelbewertung
Wegebreite 15%
Oberfläche 15%
Wegweisung 15%
Routenführung 5%
Verkehrsbelastung 20%
Touristische Infrastruktur 15%
Anbindung Bus/Bahn 5%
Marketing 10%
Gesamtbewertung 100%

E-Bike-Mietstationen

TKS Bad Laasphe GmbH
Wilhelmsplatz 3
57334 Bad Laasphe
Tel. 02752 898
www.tourismus-badlaasphe.de

Zweirad Göttlicher oHG
Margaretenhütte 60 (Lahnstraße)
35398 Gießen
Tel. 0641 2503890
www.zweirad-goettlicher.de

Zweirad Sarges
Hessenstraße 1
35576 Wetzlar
Tel. 06441 94570
www.zweirad-sarges.de

Tourist-Information Diez
Wilhelmstraße 63
65582 Diez
Tel. 06432 543211
www.urlaub-in-diez.de

Tourist-Information Nassau
Obertal 9 a
56377 Nassau
Tel. 02604 95250
www.badems-nassau.de

 

CHARAKTER

Meist asphaltierte Route, weitgehend autofrei, Streckenführung überwiegend eben, mitunter kurze Steigungs- und Gefällstrecken, (eine davon steil, Alternative: eine Station per Bahn oder Rad-shuttle, siehe „Tipp“)

SEHENSWERT

Bad Laasphe: historische Altstadt, Pilzmuseum | Biedenkopf: Landgrafenschloss, Freizeitpark „Sackpfeife“ | Marburg: Elisabethkirche | Wettenberg-Wißmar: Hessisches Holz + Technik Museum | Gießen: Neues Schloss, Zeughaus, Mitmach-Museum „Mathematikum“, Lahnfenster | Wetzlar: Lotte- und Jerusalemhaus, Dom, Leica-Erlebniswelt | Braunfels: Schloss | Weilburg: Schloss, einziger Schiffstunnel Deutschlands | Villmar: Lahn-Marmor-Museum | Limburg: Dom, Altstadt | Diez: Barockschloss Oranienstein, Altstadt | Obernhof: Lahnwein | Nassau: Stammburg Nassau-Oranien, Stein‘sches Schloss | Kurbad Bad Ems: Kur- u. Stadtmuseum, historisches Künstlerviertel, Therme | Lahnstein: Burg Lahneck

ROUTENPLANUNG

www.lahnradweg.info
www.tourenplaner-lahnradweg.de
www.lahn-radweg.de
www.radwanderland.de
www.radroutenplaner.hessen.de
ADFC-Regionalkarte „Lahntal“, 1:75.000, BVA BikeMedia
Radtourenbuch „Lahntal-Radweg“, 1:50.000, bikeline, Verlag Esterbauer

BAHNANREISE

Feudingen, Marburg, Gießen, Wetzlar, Limburg, Niederlahnstein, Koblenz

TIPP

Im Kahn auf der Lahn

Mit einem Wechsel ins Kanu lässt sich das einzige Steilstück der Tour zwischen Diez und Laurenburg am besten bewältigen. Wichtig: Die Fahrt muss samt Transport von Rädern und Gepäck angemeldet werden.

www.lahntours.de

PAUSCHALANGEBOT

„5 bis 10 Tage Lahnradweg von der Quelle bis zur Mündung“
4 bis 9 ÜF im DZ, Gepäcktransfer, Karten-Material, Rundum-Sorglos-Service: von 434 bis 899 € pro Person im DZ,  EZ-Zuschlag 30 € pro Person/Nacht, zubuchbar: Leihfahrrad: 70 € pro Tour / Elektrorad: 180 € pro Tour

Buchungsadresse:
Velociped Fahrradreisen
Tel. +49 6421 886890
www.velociped.de
www.lahn-radweg.de
info(at)velociped.de

INFORMATION

Lahntal Tourismus Verband e. V.
Tel. +49 6441 309980
www.daslahntal.de

Packliste & Pannenhilfe auf www.adfc.de

Header: "Schleuse Löhnberg": Lahntal Tourismus Verband e. V.; "Bad Ems": Lahntal Tourismus Verband e. V.; "Bad Ems 2": Lahntal Tourismus Verband e. V.; "Pause in Wetzlar": Lahntal Tourismus Verband e. V.; "Wetzlar": Lahntal Tourismus Verband e. V.

*Alle Bilder dürfen ausschließlich für die Presseberichterstattung und nur mit Bezug auf die Broschüre „Deutschland per Rad entdecken" verwendet werden. Der Abdruck ist honorarfrei unter Angabe der jeweiligen Quelle. Über die Zusendung eines Belegexemplars würden wir uns freuen.

Jegliche gewerbliche Verwendung dieser Daten ist untersagt oder bedarf der ausdrücklichen Genehmigung des ADFC.