Schwarzwald wie aus dem Bilderbuch

Der Rundkurs, der sich am besten im Uhrzeigersinn fährt, führt zu den schönsten Ecken im nördlichen und mittleren Schwarzwald. Fahrer mit „Extra-Schub“ finden überall Ladestationen für ihr E-Bike.

Komfortables Routing in ganz Deutschland und darüber hinaus: Das ADFC-Tourenportal ermöglicht eine individuelle Routenplanung.

Rundkurs

Naturpark-Radweg

260 km
  • teilweise hügelig
  • starke Steigung

260 Kilometer voll vielfältiger Landschaften, schöner Städtchen und hervorragender Gastro­nomie erwarten die Radfahrer bei der Umrundung des nördlichen und mittleren Schwarzwalds. Ein Einstieg ist überall möglich. 

Wer in Freudenstadt losfährt, radelt durchs Kinzigtal, vorbei an schmucken Fachwerkstädtchen und Schwarzwaldhöfen. In Offenburg hat man den Schwarzwald einmal komplett in Ost-West-Richtung durchquert. Der Weg schlängelt sich entlang der Schwarzwälder Vorbergzone durch Obstwiesen und Weinberge. Abstecher zu Burgen und Schlössern oder in die Seitentäler lohnen sich. Durch das Rebland geht es in die Bäderstadt Baden-Baden.

Die Weinberge verschwinden langsam, Laubwälder und eine bäuerliche Kulturlandschaft begleiten die Radfahrer nun in die Barockstadt Ettlingen. Die Strecke führt ab hier ins Albtal und überquert bald die alte Landesgrenze zwischen Baden und Württemberg. Entlang der Enz wird Bad Wildbad erreicht, wo als Aufstiegshilfe die Sommerbergbahn wartet. Auf den Schwarzwaldhöhen geht‘s zum Kaltenbronn mit seinem Jahrtausende alten Moor. Alternativ zur Höhentour bietet sich auch die Strecke an der Enz an. In Seewald treffen beide Routen wieder aufeinander und es geht zurück nach Freudenstadt.

Sie sind auf der hier präsentierten Radroute gefahren? 
Schreiben (feedback(at)adfc.de) Sie uns, was Ihnen auf Ihrer Radreise gefallen hat und was nicht. Wir leiten Ihre Nachricht einschließlich Ihrer darin enthaltenen Kontaktdaten an die zuständige Tourismusorganisation zur Beantwortung weiter. Sie helfen so, die Qualität der Routen zu verbessern.

 

 

CHARAKTER

Umrundung des nördlichen und mittleren Schwarzwalds durch Obstwiesen, Weinberge, Täler und vorbei an Hochmooren. Befahrung in beide Richtungen möglich. Routenführung meist auf autofreien, gut befestigten Wegen, teils wassergebunden, teilweise hügelig und mit Gefälle.

SEHENSWERT

Freudenstadt: Marktplatz | Alpirsbach: Kloster | Kinzigtal: Schwarzwaldhöfe | Berghaupten: Naturpark-Marktscheune | Baden-Baden: Festspielhaus, Staatliche Kunsthalle | Ettlingen: Altstadt | Bad Herrenalb: historische Klosterstraße | Bad Wildbad: Sommerbergbahn

GUTE IDEE

Auf diesem Radfernweg stehen alle 20 – 40 Kilometer Elektrorad-Ladestationen für Akkus von Panasonic und zum Teil von Bosch bereit. Adressen finden sich im Tourbook und im Internet.

ROUTENPLANUNG
  • www.naturpark-radweg.de 
  • Radtourenbuch „Naturpark-Radweg Schwarzwald Mitte/Nord“, 1:50.000, bikeline, Verlag Esterbauer
  • Flyer „Naturpark-Radweg“, Bezug s. „Weitere Infos“
BAHNANREISE

Karlsruhe, Freudenstadt, Pforzheim, Offenburg, Bad Wildbad, Baden-Baden, Ettlingen, Haslach

ANGEBOT

„Die Sportliche Klassik-Tour — Naturpark-Radweg ohne Gepäck“
4 Etappen, 5 ÜF im DZ, Kartenmaterial, Gepäcktransport
pro Person ab 499 €

Buchungsadresse:
Original Landreisen AG,
Brühlmatten 16, 79295 Sulzburg,
Tel. +49 (0) 76 34 / 56 9 56 26,
www.original-schwarzwald.de

WEITERE INFOS

Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord Hauptstraße 94, 77830 Bühlertal
Tel. +49 7223 9577150, www.naturparkschwarzwald.de

Dieses Projekt wurde gefördert durch den Naturpark Südschwarzwald mit Mitteln des Landes Baden-Württemberg und der Lotterie Glücksspirale.

Fotos: „Oberfallengrundhof“: Schwarzwald Tourismus GmbH/Spiegelhalter, „Radlerpaar“: Schwarzwald Tourismus GmbH/Eberle

*Alle Bilder dürfen ausschließlich für die Presseberichterstattung und nur mit Bezug auf die Broschüre „Deutschland per Rad entdecken" verwendet werden. Der Abdruck ist honorarfrei unter Angabe der jeweiligen Quelle. Über die Zusendung eines Belegexemplars würden wir uns freuen.

Jegliche gewerbliche Verwendung dieser Daten ist untersagt oder bedarf der ausdrücklichen Genehmigung des ADFC.