Im Reich der Bergwerke und Burgen

Die heilige Elisabeth, die sagenhafte Frau Holle und der streitbare Martin Luther: Sie alle wirkten im Tal der Werra. Radfahrer dürfen den Fluss auf seiner Reise von den zwei Quellen bis zur Mündung begleiten, unterhalb der erhabenen Höhen von Thüringer Wald und Werrabergland entlang durch Thüringen, Hessen und Niedersachsen.

Neuhaus am Rennweg - Werraquellen - Hann. Münden

Werratal-Radweg

306 km
  • überwiegend ebenes Gelände
  • teilweise hügelig
  • starke Steigung
  • mit Kindern gut zu befahren
  • überwiegend anhängertauglich
  • umfassende Infrastruktur für Elektrofahrräder

Bei Neuhaus am Rennweg im Thüringer Wald stellt sich die jungen Werra vor. Von der Quelle folgt die Strecke dem Fluss bis zum traditionsreichen Theater in Meiningen, gegründet von „Theaterherzog“ Georg II. im späten 19. Jahrhundert.

Am Rand des Biosphärenreservats Rhön fließt die Werra zum Jugendstil-Gradierwerk in Bad Salzungen. Das Salz prägt die Region auch in anderer Form: Seit über 100 Jahren wird hier Kali abgebaut. Wie das unter Tage passiert, erkunden die Besucher des Erlebnis Bergwerks Merkers sogar auf Mountainbikes. In Heringen lädt der 200 Meter hohe „Monte Kali“ zur Klettertour ein und das Werra-Kalibergbau-Museum gestattet Einblicke in die Millionen Jahre alte Lagerstätte von Stein- und Kalisalzen sowie in die Fördertechnik der Bergleute.

Weiter geht es über Tage: Hoch über der Stadt Eisenach thront die Wartburg. Das UNESCO-Welterbe bietet geballte Historie. Die heilige Elisabeth, Martin Luther, Goethe – große Namen, große Ereignisse verbinden sich mit diesem Ort. Wer die Zeitreisen voll auskosten wollte, übernachtet auf der Wartburg. Andere folgen gleich dem Ruf der Werra und erleben märchenhafte Abenteuer im Geo-Naturpark Frau-Holle-Land. Dort laden Premium-Wanderwege am Werra-Burgen-Steig dazu ein, die Region zu Fuß zu erkunden und sich an der Artenvielfalt dieser Landschaft zu erfreuen. Am anderen Werraufer lohnt ein Abstecher in den Nationalpark Hainich, ein Refugium für Wildkatze und Bockkäfer, Grünspecht und Fledermaus. 

Die nun erwachsene Werra begleitet die Radreisenden noch bis Hann. Münden, wo sie sich mit der Fulda trifft und in die Weser ergießt. Das Welfenschloss, Ursprung der Weserrenaissance, und die hübsche Innenstadt mit viel Fachwerk trösten über den Abschied hinweg. Wer noch weiterfahren möchte, kann die Reise auf dem Weser- oder dem Fulda-Radweg fortsetzen. 

E-Bike-Mietstationen

Travel Butler© – Reiseveranstalter Radfahren in Thüringen
Inh. Mario Hirt
Hermannstraße 25
99817 Eisenach
Mobil: 0174 640 50 43
Tel.: 03691 8867277
service(at)radfahren-in-thueringen.info
www.radfahren-in-thueringen.info

CHARAKTER

Streckenverlauf zwischen den Mittelgebirgen Thüringer Wald, Rhön und Hainich, durch Flussauen, dichte Wälder und bunte Fachwerkstädte. Zumeist asphaltierte Strecke, anfangs starkes Gefälle, gefolgt von hügeliger Landschaft und ebenem Gelände.

SEHENSWERT

Rennsteig I Meiningen: Theater und Schloss Elisabethenburg I Bad Salzungen: Jugendstil-Gradierwerk I Merkers: Erlebnis Bergwerk I Vacha: Werrabrücke I Heringen: Werra-Kali-Bergbaumuseum und Monte Kali I Brandenburg I Eisenach: Altstadt, UNESCO-Welterbe Wartburg I Creuzburg I Treffurt, Wanfried: Alte Schlagd Wanfried I Nationalpark Hainich I Grenzmuseum Schifflersgrund I Eschwege: Frau-Holle-Land I Kloster Veßra | Weserrenaissance Hann. Münden

ROUTENPLANUNG
  • www.radroutenplaner.thueringen.de
  • www.radroutenplaner.hessen.de
  • Radtourenbuch „Werratal-Radweg“, 1:50.000, bikeline, Verlag Esterbauer
  • Radwanderkarte „Werratal-Radweg“, 1:50.000, Verlag grünes herz
  • Radwanderkarte „Werratal-Radweg“, 1:50.000, Verlag Publicpress
  • Reiseführer zum Werratal-Radweg „Rad(t)schlag“, Werratal Touristik e. V., Bezug s. „INFORMATION“
  • Flyer „Werratal-Radweg und -Radreisen“, Bezug s. „INFORMATION“
BAHNANREISE

Neuhaus am Rennweg, Eisfeld, Meiningen, Bad Salzungen, Eisenach, Eschwege, Bad Sooden-Allendorf, Kassel-Wilhelmshöhe

PAUSCHALANGEBOTE

"Die SPORTLICHE: Der Werratal-Radweg in 7 Tagen"
6 ÜF im DZ, Radwanderkarte, zubuchbar: Gepäcktransfer, Leihrad,
pro Person: 375 €, EZ-Zuschlag 100 €

"Die FRISCHE: Der Werratal-Radweg mit Wasser-Exkurs"
5 UF im DZ, Radwanderkarte, Kanu-Tagestour, zubuchbar: Gepäcktransfer, Leihrad,
pro Person 350 €, EZ-Zuschlag 50 €

TIPP

Das Grüne Band von oben 

Die altehrwürdige Burgruine Brandenburg hoch über dem Werramäander im Thüringer Wartburgkreis bei
Gerstungen ermöglicht einen umfassenden Blick auf das Grüne Band. Die ehemalige innerdeutsche Grenze ist heute Heimat für über 1.200 Tier- und Pflanzenarten.

INFORMATION

Werratal Touristik e. V.
Tel. +49 3695 861459
www.werratal.de

Packliste & Pannenhilfe auf www.adfc.de

Header: "Werratalbrücke": TTG / Marco Fischer; v.l.n.r.: "An der Werra": Werratal Touristik; "Kanu fahren": Werratal Touristik; "Werratal-Radweg": Werratal Touristik

*Alle Bilder dürfen ausschließlich für die Presseberichterstattung und nur mit Bezug auf die Broschüre „Deutschland per Rad entdecken" verwendet werden. Der Abdruck ist honorarfrei unter Angabe der jeweiligen Quelle. Über die Zusendung eines Belegexemplars würden wir uns freuen.

Jegliche gewerbliche Verwendung dieser Daten ist untersagt oder bedarf der ausdrücklichen Genehmigung des ADFC.