Entlang der Werra zum Treffen der Flüsse

Zwei Quellen stehen am Anfang, zwei Flüsse am Ende: Der Werratal-Radweg folgt dem Fluss von seinem Ursprung bis zum Zusammenfluss mit der Fulda und hat dabei einiges zu bieten.

Neuhaus am Rennweg – Werraquellen – Hann. Münden

31 Werratal-Radweg

306 km
  • überwiegend ebenes Gelände
  • teilweise hügelig
  • starke Steigung
  • mit Kindern gut zu befahren
  • überwiegend anhängertauglich

Die Route beginnt in Neuhaus am Rennweg auf rund 800 Metern Höhe. Von der Quelle in Siegmundsburg gelangt man zunächst zur Fehrenbacher Werraquelle, von hier aus kann man es talwärts entspannt rollen lassen. Am Fluss entlang führt der Radfernweg über Hildburghausen in die ehemalige Residenzstadt Meiningen mit ihrem englischen Garten und dem Südthüringischen Staatstheater. Die Stadt hat auch eine kulinarische Vergangenheit: Hier soll der Thüringer Kloß erfunden worden sein.

In Bad Salzungen wartet Erfrischung in der Solewelt: Vor 2.500 Jahren nutzten die Kelten die Solequellen zur Salzgewinnung, heute werden sie für Kuranwendungen genutzt. Dann beginnt die Tour durch die Kalibergbauregion. Im Erlebnis Bergwerk Merkers wird das Rad für eine Grubenfahrt getauscht – oder auch nicht: Es gibt sogar Mountainbiketouren unter Tage. In 650 Metern Tiefe ist unter anderem eine Kristallgrotte zu bewundern. Richtung Eisenach kann man sich auf dem Wasser treiben lassen: Die zahlreichen Kanuverleiher transportieren gern die Räder zur gewünschten Ausstiegsstelle.

An der Thüringer Pforte, dem Werradurchbruch durch den Thüringer Wald, erwartet den Radler in einem felsenreichen Tal einer der schönsten Streckenabschnitte des Radfernwegs, der sich bis Treffurt hinzieht. Die Stadt ist der Auftakt zu den hessischen Fachwerkperlen, die nun am Wege folgen: Wanfried, Eschwege, Bad Sooden-Allendorf und Witzenhausen. In der Drei-Flüsse-Stadt Hann. Münden treffen sich dann Werra und Fulda und gehen in die Weser über. Der Werratal-Radweg endet hier – die Reise kann sich jedoch über den Weser-Radweg weiter bis ans Meer fortsetzen.

CHARAKTER

Streckenverlauf zwischen den Mittelgebirgen Thüringer Wald, Rhön und Hainich, durch Flussauen, dichte Wälder und bunte Fachwerkstädte.
Zumeist asphaltierte Strecke, anfangs starkes Gefälle, gefolgt von hügeliger Landschaft und ebenem Gelände.

SEHENSWERT

Rennsteig an den Werraquellen | Porzellanmuseum Schloss Eisfeld | Hildburghausen: historischer Stadtkern | Theaterstadt Meiningen: Schloss Elisabethenburg | Karnevalstadt Wasungen | Luther- und Fachwerkstadt Schmalkalden | Basilika Breitungen | Bad Salzungen: Jugendstilgradierwerk, Keltenbad | Vacha: historischer Stadtkern, Burg Wendelstein | Schloss Philippsthal | Heringen: Monte Kali, Werra-Kalibergbau-Museum | Brandenburg bei Lauchröden | Eisenach: Wartburg | Burg Creuzburg | Treffurt: Burg Normannstein | Hülfensberg: Franziskanerkloster | Eschwege: Werratalsee, historischer Hafen | Bad Sooden-Allendorf: WerratalTherme, historischer Stadtkern | Witzenhausen: Burg Ludwigstein | Hann. Münden: Welfenschloss, historischer Stadtkern

ROUTENPLANUNG
  • www.radroutenplaner.thueringen.de
  • www.radroutenplaner.hessen.de
  • Radtourenbuch „Werratal-Radweg“, 1:50.000, bikeline, Verlag Esterbauer
  • Radwanderkarte „Werratal-Radweg“, 1:50.000, Verlag grünes herz
  • Radwanderkarte „Werratal-Radweg“, 1:50.000, Verlag Publicpress
  • Reiseführer zum Werratal-Radweg „Rad(t)schlag“, Werratal Touristik e. V., Bezug s. „Weitere Infos“
BAHNANREISE

Neuhaus am Rennweg, Eisfeld, Meiningen, Bad Salzungen, Eisenach, Eschwege, Bad Sooden-Allendorf, Kassel-Wilhelmshöhe

ANGEBOTE

"Die Sportliche Werratal-Radtour - das gesamte Werratal in 7 Tagen"
6 ÜF im DZ, Radwanderkarte
pro Person 350 €, EZ-Zuschlag 100 €
Gepäcktransfer zubuchbar

"Mit Paddel und Pedale - die Kombitour"
170 km Werratal-Radweg mit kurzem Wasserexkurs
5 ÜF im DZ, Radwanderkarte, Kanu-Tagestour inklusive Ausrüstungen, Gepäck- und Radtransfer
pro Person 320 €, EZ-Zuschlag 30 €

Buchungsadresse:
s. weitere Infos

WEITERE INFOS

Werratal Touristik e. V.
Kirchplatz 2, 36433 Bad Salzungen
Tel. +49 3695 861459, www.werratal.de

*Alle Bilder dürfen ausschließlich für die Presseberichterstattung und nur mit Bezug auf die Broschüre „Deutschland per Rad entdecken" verwendet werden. Der Abdruck ist honorarfrei unter Angabe der jeweiligen Quelle. Über die Zusendung eines Belegexemplars würden wir uns freuen.

Jegliche gewerbliche Verwendung dieser Daten ist untersagt oder bedarf der ausdrücklichen Genehmigung des ADFC.